Hooksiel / Jever 2017

Spontan ging es für mit unserem Wohnwagen und der S-Gang für eine Nacht nach Hooksiel ein wenig frische Luft schnappen. Und da der Sebastian am anderen Tag Geburtstag hatte, gab es natürlich einen Grund rein zu feiern.

Also ging es ziemlich früh los, damit wir den ganzen Tag vor Ort genießen konnten.

 

An diesem Samstag war im Nebenort Jever das "Ebbe & Glut BBQ Festival 2017" was wir uns natürlich nicht entgehen lassen wollten.

 

Unterwegs gab es nur eine kleine Pause mit gesunden Leckereien.

Am Campingplatz (der übrigens echt wohl zu empfehlen ist) angekommen haben wir schnell aufgebaut und dann erstmal in der Sonne ein Friesisch Herbes Blondes getrunken.

Danach haben wir uns die Gegend angesehen und sind mit dem Taxi nach Jever gefahren. Wollten keine 2 Stunden auf den Bus warten.


In Jever angekommen waren wir dann direkt am Marktplatz, auf dem das BBQ Festival stattgefunden hat. Auf der linken Seite waren verschiedenen Gruppen, die an einer BBQ Challenge in einer Kategorie wie Vorspeise, Haupt,- oder Nachspeise teilgenommen haben und dieses vor Ort live zubereitet haben. Natürlich musste es auf den Punkt gegart bei der Jury abgegeben werden. 

Ab und zu hatte man Glück etwas abzubekommen, wenn etwas übrig war.

Aber die Gerichte für die Besucher (oder ich nenne es mal Snacks) gab es beim Ebbe & Glut Zelt. 

Dort konnte man Sachen wie Pulled Pork Burger, Pommes, Hamburger, Cheeseburger oder Spareribs bekommen. Der Andrang war ziemlich groß.

Für die anderen Mädels wurde es ein Veggieburger mit Chiabun und Süßkartoffel dazwischen. Der war super aufeinander abgestimmt. Fast perfekt!!

Für Sebastian und meiner einer wurde es der Cheeseburger. Diesen genossen wir am Jeverstand.

Auf der ganzen rechten Seite des Marktplatzes waren die Aussteller wie Weber, Landmann, Moestra, Napoleon etc. etc.

Die haben Hauptsächlich Ihre Produkte vorgestellt. Da kannte man ja das meiste schon. Allerdings sah es in dieser Größenordnung schon sehr geil aus.

Damit waren wir aber schnell durch und somit ging es noch etwas die Stadt anschauen und dann wieder mit Taxi nach Hooksiel. 

Zurück wollten wir wirklich mit dem Bus, allerdings konnte ja keiner wissen, dass man am Samstag oder Sonntag das Busunternehmen bis 16 Uhr anrufen muss, wenn man diesen Bus dann auch nutzen möchte. Na ja....also Taxi.


Da wir ja keinen Tisch fürs Abendessen reserviert hatten , erkundigten wir uns bei TripAdvisor nach Restaurants.. Also Unsere Wahl fiel aufgrund der Essensauswahl und der Bewertungen auf die "Alte Schneiderei" und ich muss nachträglich sagen, dass es leider ein Fehler war. Bis auf die Tomatensuppe ,die ich vorher genommen habe war alles "unter aller Kanone". Aber wie gesagt, die Tomatensuppe war die Beste, die ich seit langer Zeit gegessen habe. Wirklich gut.

Die Getränke dauerten aber sehr sehr lange. Zu unseren Gerichten bekam jeder einen Beilagensalat.

Und bei einem von uns vier Personen waren keine Tomaten drauf, bei den anderen keine Bohnen und einer hatte sogar nur ein paar Blätter Eisbergsalat auf dem kleinen Teller liegen.

Auf die Frage warum das so ist wurde uns gesagt das viele Sachen nicht mehr da sind. 

Freude, also bitte. Dann mische ich lieber einfach alle Salatzutaten noch einmal zusammen und dann bekommt jeder den Gleichen.

 

So und nun zur Hauptspeise. Ich hatte den 3 Sorten Fleischteller. Das Tier ist leider zwei Mal gestorben und die drei "verschiedenen" Fleischsorten schmeckten einfach nach nichts, außer nach dem wahrscheinlich schwarz gewordenen "Anbratfett". Schade..

Die anderen drei haben einen Fischteller genommen. Auch hier sollten 3 leckere Fischsorten drauf sein. Allerdings schmeckte man keinen Unterschied bei den einzelnen Stücken und ich bin ganz fest der Meinung, dass Diese auch in der Pfanne von meinem Fleisch angebraten worden sind.

Nachspeise gab es also nicht. Stattdessen kam die Besitzerin, die mitbekommen hatte, dass wir unzufrieden waren und hat uns 20 % Rabatt gegeben (auch für den nächsten Besuch)...den nächsten Besuch wird es leider nicht geben. Trotzdem war es eine nette Geste!

 

Im Jahr davor waren wir auch schon mal in Hooksiel und haben den "Balkan Grill" besucht. Das Restaurant liegt etwas  versteckt hinter der Sparkasse. Erst sah es komisch aus da es nicht gut besucht war, allerdings waren wir sehr sehr zufrieden mit dem Personal, mit dem Essen und auch mit den Getränken. Da stimmte einfach alles.


Im großen und ganzen muss man sagen wenn man nur einen Fahrtweg von ca. 2,5 Stunden hat dann lohnt es sich auf jeden Fall dort auch nur für 2 Tage hinzufahren. Die Luft ist toll, die Leute sind alle gut drauf und es ist sehr schön da. Am Abend haben wir noch bei uns an der Fischbude Kleinigkeiten zu uns genommen (sind ja nicht ganz satt geworden) und haben dann in den Geburtstag von Sebastian rein gefeiert. 

 

Und so ging ein weiterer schöner Trip zu Ende.

 

Bis Bald,

Eure Sandra!

Hier noch ein kleines GoPro - Video

0 Kommentare