Gegrillter Octopus mit Ribeye Steak und Rosenkohl

Das Gericht ist eigentlich sehr einfach. 

Das einzig Schwierige ist es, den Octopus zart und trotzdem leicht bissfest zu bekommen! So, dass er nicht zu Gummi wird.

Und das macht man so: Man nimmt 600 Gramm Octopus vom Fischhändler und kocht ihn 45 Minuten  in etwas Brühe mit Zwiebel, Lorbeerblättern und Wacholderbeeren. 

In der Zwischenzeit kann man den vorher geputzten Rosenkohl 20 Minuten kochen damit er gar wird. 

Dann brät man die Ribeye Steaks von beiden Seiten scharf ca. 3 Minuten an und lässt Sie danach im Backofen bei 55 Grad etwas ziehen. Ich bin übrigens ein Fan davon die Steaks nachdem Sie fertig sind etwas zu würzen. 

Meine Empfehlung ist hier der fermentierte Pfeffer von Ankerkraut und Maldom Salz.

 

Und das Beste kommt zum Schluss ;-) Der Octopus  wird nun auch in einer Gusspfanne mit Öl und viel Knoblauch von allen Seiten scharf angebraten. 

Dann kann schon angerichtet werden. 

Einfach nur Sau lecker.

 

 

Viel Spaß beim nachmachen!

Lieben Gruß,

Sandra

 

Und wie immer das Rezept mit Mengenangaben als PDF unten angehangen.

 

mehr lesen 0 Kommentare