Herbstlich rustikaler und glasierter Schweinebauch.

Koorparation - Werbung mit Werbe-Affiliate Links*

Eines Vorweg.

Don Carne ist einer meiner Partner, wenn es um gutes, nachhaltiges Fleisch geht. Vom 1.10 - 31.10 hat Don Carne eine besondere Herbstaktion.

 

Gratis fp25 von Petromax zur Eurer Bestellung - So funktioniert's

Wählt aus dem gesamten Don Carne  Fleischsortiment für mindestens 150,00 € und legt zusätzlich die Petromax Feuerpfanne für 29,99€ in den Warenkorb. Anschließend gebt im Warenkorb oder direkt vor Abschluss der Bestellung den Gutscheincode "OUTDOOR" ein und Ihr erhaltet die Pfanne gratis zu Ihrer Bestellung dazu. Hier geht es zu der AKTION ---> Gratis Gusspfanne von Petromax

 


Und hier nun der Herbstlich rustikale und glasierte Schweinebauch!

Wenn der Herbst beginnt, freue ich mich immer am meisten auf das Outdoor Cooking. Dafür ist die rustikale Küche bestens geeignet und das Feuer dabei hält einen muckelig warm. 

Ich hatte auch mal wieder richtig Lust einen glasierten Schweinebauch mit knuspriger Schwarte vom Keramikgrill zu machen. 

Der Grill speichert ewig die Hitze, so dass es für den Schweinebauch eine ganz tolle und schonende Zubereitung ist.

Aber nun erstmal zu den Vorbereitungen.

Der Bauch war ein 3 kg großen Dry Aged Duroc Stück von Don Carne. Wie lecker das roch beim auspacken könnt Ihr Euch gar nicht vorstellen.

Da war die Vorfreude noch größer und ich konnte es kaum erwarten das Fleisch zuzubereiten.

Aber nun erstmal das gute Stück ausgepackt und nur die Schwarte auf der schmaleren Seite von links nach recht minimal eingeschnitten ohne auf das Fleisch zu kommen. 

Das mache ich , damit man es nachher am Stück besser in schmale Streifen schneiden kann. Nun die Knochen vom Fleisch lösen, damit man es nachher besser schneiden und servieren kann. 

Dann nehme ich eine Schale, in der ich den Boden komplett mit Meersalz bedecke und lege den Bauch mit der Schwartenseite mindestens 5 Stunden auf das Salz. So wird schön Feuchtigkeit entzogen und die Schwarte kann nachher richtig schön aufploppen.

Wenn es dann losgehen soll, sucht Euch einen schönen Rub aus und reibt den Bauch (bis auf die Schwarte) damit ein. Ich habe hier Magic Dust und geräucherte Paprika von Spiceworld.at genommen.

Den Grill habe ich dann so vorbereitet, dass ich Ihn auf 160 Grad halten konnte und dann habe ich den Bauch indirekt für 3 Stunden darauf gelegt. 

Ich habe zwischendurch etwas  Pflaumen Räucherholz auf die Glut gelegt, um dem Ganzen ein gewisses Extra zu verleihen. 

Wenn Ihr die Temperatur 3 Stunden gut halten konntet, dürfte die Kruste noch nicht ganz geploppt sein. Um das dann gut hinzubekommen, dreht den Grill nochmal voll auf ( ruhig so 230 Grad) und legt den Bauch noch einmal ca. 20 Minuten darauf. Dann sollte die Schwarte richtig gut aufploppen. Aber bitte darauf aufpassen, dass sie nicht zu dunkel wird. 

Nach 3 Stunden und 20 Minuten hatte ich ein TOP Ergebnis. Ich habe den Bauch dann in Scheiben geschnitten, was aufgrund der geilen Kruste gar nicht so einfach war :-)) Die Scheiben habe ich auf ein Tablett gelegt und mit meiner selbstgemacht BBQ-Whisky-Honig Glasur bestrichen. 

Das Tablett oder der Teller kann dann noch einmal auf dem Grill warm gehalten werden. Der Grill sollte hier nicht mehr als 80 Grad haben.

In dieser Zeit könnt Ihr Euch um die Beilagen kümmern.

Bei mir gab es gegrillten Fenchel, bunte  Möhren, Herbstzucchini und Datteln im Speckmantel. Alles zubereitet auf der Feuerplatte vom Pyron.  Geil.

Zusammen mit dem Bauch angerichtet ergibt dieses ein richtig tolles, herrliches Gericht was man sehr gut draussen zubereiten kann.

Aus einem Teil des Bauches habe ich Würfel geschnitten und sie aufgespießt. Mit einer kleinen Schale von meiner Glasur dann abends auf den Tisch als Snack zum Fußball gestellt. Besser geht es nicht. 

Dieses Rezept lohnt sich wirklich nachzumachen. Gerade zu dieser Jahreszeit.

 

Viel Spaß beim nachmachen.

Eure Sandra

mehr lesen 0 Kommentare