Sojahühnchen und Lachsfilet

Mal Spontan einen kleinen BBQ Abend!!!!

Zu einem 4 er Doko-Abend gibt es nicht besseres als ein BBQ vorweg.

Wir hatten unsere Freunde am Samstag zu Besuch und da dache ich mir probiere ich doch mal meine neuen Salzplanken von DonMarcos aus. 

Dazu mein Lieblingshähnchen das "Sojahühnchen" Dieses sollte schon ein paar Stunden vorher eingelegt werden. Man kann am besten ganze Hähnchenkeulen nehmen, diese auseinander trennen und von der Haut befreien. Dann das Fleisch einschneiden und mit Sojasoße, Ingwer, Salz, etwas Zitrone und Sesam einlegen. Das gibt einen Mega Geschmack.

Beim Lachs brauch man ja bekanntlich nicht viel machen. Mit Zitrone einreiben, Limetten in die eingeschnittenen Kerben legen und ich nehme noch gerne ganze Senfkörner dazu.

Die Salzplanken lege ich schon auf den Grill, damit diese sich langsam aufwärmen können. Somit kann man sehr gut vermeiden das diese brechen. Danach für 15 Minuten bei hoher Hitze ab auf die Planken.

Beim Hühnchen brauch man etwas mehr Zeit. Dieses lege ich auch auf Zedernholz was ich vorher in Bier eingeweicht habe. Gibt echt ein gutes Aroma ab. Bei voller Hitze gehen die Teile dann ca 1 Stunde auf den Grill. Zwischendurch mit der restlichen Marinade einpinseln.

Dazu gab es Süßkartoffelwürfel mit Silber und Rosmarin, Coleslaw Salat und Gebackenen Broccoli. TOLL.

 

In dem Kurz-Video hier drunter könnt Ihr Euch den Spaß angucken.. 

0 Kommentare