Schoko - Kokos - Haselnusskuchen

Backen und Dutchen sind ja meine große Leidenschaft. Wenn ich beides verbinden kann macht es einfach Spaß.

Wer kennt Ihn nicht, diesen Moment, wenn man Sonntags Nachmittags Lust auf ein schönes frisches Stück Kuchen bekommt.

Letzten Sonntag war es bei uns soweit, also musste ich schauen, was der Vorratsschrank her gab. Aber das sah sehr gut aus. Kokosraspeln, gemahlende Haselnüsse, Kakaopulver, Mehl, Backpulver, Vanillepulver... läuft.. daraus lässt sich doch was zaubern.

Dazu kamen noch Kokosblütenzucker, Milch, Butter, kalter Kaffee, eine Prise Salz und etwas Zimt.

 

Die genauen Mengenangaben findet Ihr unten im Rezept zum speichern und runterladen.

 

Die Zutaten habe ich einfach alle vermischt und zu einem glatten Teig verarbeitet. Dann habe ich den ft6 von Petromax verwendet. Ihr könnt aber natürlich auch andere Dutch-Oven Größen nehmen. Fettet den Dutch-Oven vorher etwas ein, damit der Kuchen nicht daran kleben bleibt. Man kann auch Backpapier verwenden, das tue ich allerdings nicht so gern, da ich das ziemlich unautentisch finde.

 

Nun lege man 9 Kohlen auf den Dutch und nur 4 unter den Dutch-Oven, damit der Kuchen unten nicht anbrennt.

Nach ca. 50 Minuten testet Ihr mit einem Zahnstocher ob der Kuchen fertig ist. Bleibt nichts mehr am Zahnstocher hängen könnt Ihr den Kuchen zum auskühlen von den Kohlen nehmen.

 

Und nun...Guten Appetit!

 

 

mehr lesen 1 Kommentare