Saftiger Möhrenkuchen

Jeder spricht im Moment von Möhrenkuchen. Also musste ich Ihn doch auch endlich einmal ausprobieren.

Ich habe mir also einige Rezepte angesehen und mir aus allen das für mich beste rausgesucht.

Das Ergebnis war wirklich lecker. Das tolle an dem saftigen Möhrenkuchen ist, dass er am zweiten und dritten Tag fast noch besser schmeckt als am Ersten.

Statt normalem Zucker habe ich natürlich wieder Kokosblütenzucker genommen.

 

Zuerst werden 4 mittlere Eier, 250 ml Öl, 260 gr. Kokosblütenzucker (bei normalem Zucker würde ich 20-30 gr. weniger nehmen) und 1/2 TL Zimt mit dem Mixer verrührt. Dann gibt man 400 gr. geriebene Möhren und 200 gr. gemahlene Mandeln hinzu.

Anschließend rührt man 1,5 TL Backpulver und 280 gr. Mehl unter. Der Teig kann nun direkt in eine eingefettete Springform oder Gugelhupf-Form (ich nehme gern eine aus Silikon) gefüllt werden.

Der Kuchen wird nun im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten bei ca. 180 Grad gebacken.

Viele streichen den Möhrenkuchen nach dem backen und abkühlen mit einem Frosting aus Frischkäse und Zitronensaft. Das habe ich probiert, aber war gar nicht mein Ding. Ich esse den Kuchen der schön einige Tage frisch bleibt lieber ohne dies Topping.

 

 

Nun viel Spaß beim nachbacken und guten hunger!

Das Rezept findet Ihr wie immer unten als Download!

 

Eure Sandra

 

mehr lesen 0 Kommentare