Spaghetti Carbonara à la Ess-Nische

Spaghetti Carbonara sind eigentlich nicht schwer, allerdings sollte man frische Zutaten verwenden und auch auf die Mengen achten. 

Dann muss man das Ganze eigentlich nur zeitlich gut abstimmen und man bekommt sehr geile Spaghetti Carbonara hin.

Sehr wichtig finde ich, dass man hier Bioeier verwendet, da diese roh gegessen werden. 

Aber das sollte man ja eh.

Es gibt ja schon einige Rezepte im Netz, allerdings habe ich FÜR MICH das beste Rezept selbst mehrfach ausprobiert und gefunden.

Vorbereiten ist hier sehr wichtig wegen der Zeit. Also schon mal 6 Eier vom Eiweiß trennen, da wir nur das Eigelb brauchen und den Schinken in kleine Würfel schneiden.

Das genaue Rezept mit der Mengenangabe hänge ich unten an.

Ich nehme übrigens Prosciutto Cotto. Das ist italienischer Kochschinken. Diesen bekommt man schon fast in jedem Lebensmittelladen.

Und geschmacklich finde ich ihn sehr gut und er ist auch dünner als manch anderer Schinken.

Die Nudeln (diesmal keine selbst gemachten) wollen nun in 8 Minuten al dente werden und ich brate den geschnittenen Kochschinken im richtig guten Olivenöl an. Gerne nehme ich etwas mehr Olivenöl, da ich das Ol mit den Schinkenwürfel später zu den Spaghetti gebe.

Während der Schinken anbrät mixe ich 6 Eigelb mit einer Tasse Sahne und 170 Gramm Parmesan zusammen und würze diese Masse ordentlich mit Knoblauch, Salz und Pfeffer. 

Wenn die Spaghetti dann fertig sind, eben abgießen und wieder in den Topf geben. Dann die Schinkenwürfel unterrühren und die Masse dazu geben. 

Nun nur noch kurz umrühren, da sonst das Eigelb zu Rührei wird.

Das war es. Direkt servieren und mit Basilikum und Parmesan garnieren. EINFACH LECKER. 

Das Rezept ist normalerweise für 4 Personen. Ich würde aber sagen 3 werden satt ;-))

 

Download
Spaghetti Carbonara a la Ess-Nische.pdf
Adobe Acrobat Dokument 827.3 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0