Unsere Lieblingsbrötchen

Manchmal müssen es einfach selbstgebackene Brötchen sein.

Als Beilage zu einem guten Stück Fleisch oder als kleine Vorspeise mit leckerer Kräuterbutter sind selbstgebackene Brötchen immer eine gute Wahl.

 

Dieses Brötchen-Grundrezept verwenden wir am liebsten, da man es je nach Geschmack jedes Mal ändern kann.

Wir backen diese Brötchen z.B. total gern mit Röstzwiebeln oder auch mit getrocknetem Bärlauch.

 

Man nehme für 12 Brötchen:

 

400 gr. Weizenmehl Typ 405

100 gr. Vollkorn Dinkelmehl

250 ml Wasser

1 Würfel Hefe

1/2 TL Zucker

75 gr. Butter oder Margarine

1,5 TL Salz

Zubereitung:

 

Zuerst werden die Hefe und der Zucker in einer Schüssel mit lauwarmem Wasser aufgelöst. Dann gibt man das Mehl in eine Schüssel und gießt langsam die aufgelöste Hefe in die Mitte des Mehls. Mit einer Gabel wird nun ein Teil des Mehls mit der Flüssigkeit verrührt und dann dieser Vorteig 15 Minuten ruhen gelassen. Danach werden Butter oder Maragarine und das Salz dazugegeben und alles zu einem Teig geknetet ( am besten 5 Minuten von Hand kneten).

Dann den Teig zugedeckt nocheinmal 30 Minuten gehen lassen.

Nachdem man den Teig noch einmal kurz durch geknetet hat, wird er in 12 gleich große Stücke geteilt. Die Teigstücke werden nun zwischen den Händen geformt und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gelegt. Das Backblech wird jetzt mit einem Trockentuch abgedeckt.  Dann alles nocheinmal 45-60 Minuten gehen lassen, bis sich die Größe etwa verdoppelt hat.  Nun kann man, wenn man mag, die Oberfläche mit einem Pinsel ganz leicht mit etwas Wasser einpinseln und mit Mohn, Sesam oder auch mit Kümmel bestreuen.

 

 

Im vorgeheizten Backofen (220 °C Ober/Unterhitze) die Brötchen ca. 25 Minuten backen. Nach ca. 5 Minuten solltet Ihr allerdings den Ofen auf 200°C runterdrehen.

 

Viel Spaß beim nachbacken.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0