Blumenkohl-Bombe

Ein absoluter Knaller aus dem Dutch-Oven ist die Blumenkohlbombe. Waaaaahnsinnig lecker und auch nicht schwer zu machen.

Man nimmt einen Blumenkohl und kocht diesen ca. 8 Minuten in Brühe vor. Aber nicht länger als 8 Minuten, da er sonst sehr weich wird. Und etwas bissfest sollte er ja schon sein.

In der Zwischenzeit kann man sehr gut schon mal das Hack würzen.

Ich würze es mit einer Zwiebel, Knoblauch, Magic Dust und "geräucherter Paprika" von Ankerkraut.

Nun legt man 4 Baconscheiben und Schinkenwürfelchen auf den Boden vom Dutch und stellt den Blumenkohl mittig darauf.

Dann das Hackfleisch fest drumherum drücken und mit Baconscheiben ummanteln.

Sieht voll gut aus. Drum herum kann man sehr gut Beilagen wie festkochende Kartoffeln oder auch Süßkartoffeln legen.

Süßkartoffeln ruhig etwas dicker, damit die nicht ganz so weich werden.

 


Dann geht es zu den vorher heiß gemachten Kohlen. Ich lege 8 Briketts unten drunter und ca. 14 Briketts oben drauf.

Man brauch auch keine Flüssigkeit hinzugeben,  da die Zutaten alle selber genug Flüssigkeit abgeben.

Dann einfach 60 Minuten köcheln lassen und man bekommt  als Ergebnis ein echtes Geschmackserlebnis.


Angerichtet sieht es doch dann sehr toll aus.

Das ganze kann man natürlich auch im Backofen machen.

 

 

Unten habe ich wieder ein Kurzvideo und das Rezept angehangen.

Viel Spaß beim angucken und nachmachen.

 

 

 

Viel Spaß

Eure Sandra H.


Download
Blumenkohlbombe Rezept
Blumenkohlbombe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 131.3 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Tito (Mittwoch, 30 Mai 2018 23:10)

    Sehr geil, Rezept gegoogelt, gefunden und direkt im Nachbarort gelandet. Sehr cool. Gruß aus Emsdetten!

  • #2

    Tito (Mittwoch, 30 Mai 2018 23:14)

    Das herunterladbare Rezept ist für mexikanische Eier?

  • #3

    Sandra Ess-Nische (Donnerstag, 31 Mai 2018 12:01)

    Halli Hallo,

    viele liebe Grüße in die Nachbarstadt..
    ..und vielen Dank für den Hinweis. Das Rezept war korrekt, nur die Überschrift falsch. Das haben wir nun geändert! Das Rezept kann jetzt heruntergeladen werden.
    Viel Spaß beim nachmachen!

    Sandra von der Ess-Nische