Willingen (Upland) im Sauerland

Mit unserem Wohnwagen ging es Ende November ins schöne Willingen.

Da Willingen von uns nur 2,5 Stunden entfernt ist, lohnt sich es immer wieder dort ein Wochenende zu verbringen.

Einfach tolle Wanderwege hoch in den Bergen. Dort kann man die Seele baumeln lassen oder sich auch mal richtig sportlich betätigen.

Ein Pflichtbesuch ist natürlich Siggies Hütte oben auf dem Ettelsberg und das Willinger Brauhaus. Siggies Hütte ist eher an einem Sonntag oder in der Woche zu empfehlen, denn ansonsten tobt da der Bär. Das ist DER Treffpunkt für Kegelclubs. Wenn man dort in Ruhe die schöne Aussicht genießen möchte, sollte man den Freitag und Samstag meiden.

Meistens lassen wir den Ankunftstag eher ruhiger ausklingen, da sich ein richtiger Marsch nicht mehr lohnt.

Nach einem kleinen Spaziergang ging es dann ins Willinger Brauhaus zum Abendessen.

Die Brauerei ist ziemlich bekannt für Ihr hervorragendes Bier. Schön trüb und gehaltvoll. Einfach lecker.

Ich freue mich immer ganz besonders auf den Besuch, da es dort eine der besten Haxen gibt, die ich bislang gegessen habe.

Sie hat zwar keine knusprige Schwarte mehr, aber das macht gar nichts.

Das Fleisch ist der Hammer. Butter zart und sensationell im Geschmack. Dazu super leckere Dunkelbiersoße. TOLL.

Die beiden Mädels haben sich auf das Krüstchen eingeschworen.

Bei einem Preis von gerade mal 10 € dachte ich sofort das kann nicht viel sein. Aber wie man an den Bildern unten sieht, wurden wir eines Besseres belehrt.

Und immer dran denken einen Tisch zu reservieren wenn Ihr dorthin wollt. Am Wochenende ist es da sehr gut besucht.

Wenn Ihr auf das Bild rechts klickt, dann landet Ihr auf der Internetseite vom Brauhaus.

Im übrigen verschicken sie auch das Bier ;-))

 


Am nächsten Morgen wurde erstmal ausgeschlafen und dann im Wohnwagen gemütlich gefrühstückt. Sonntags hat in Willingen der Rewe-Markt inklusive der Bäckerei geöffnet, dort haben wir leckere Brötchen geholt.

Wir hatten zwar alles mitgenommen, aber dann doch Lust auf frische Brötchen bekommen. Und für das Kind leckeren Kakao.

Da es Anfangs noch etwas geregnet hatte, mussten wir uns im Wohnklo noch etwas die Zeit um die Ohren schlagen. Aber für uns ja kein Ding.

Gegen Mittag ging es dann los. Die erste und auch schlimmste Hürde ist der steile Weg auf den Ettelsberg zu Siggies Hütte. Mein Gott was anstrengend.

Nach gefühlten 2 Stunden waren wir oben. Da es ein Sonntag war, konnte man sich schön entspannt in Siggis Hütte setzen und die Aussicht genießen. Zwei Männerclubs waren zwar noch da aber das hielt sich alles im Rahmen. Es herrscht auf jeden Fall sehr gute Stimmung dort. An der Wand hängt ein Musikautomat den man mit Kleingeld füttern kann um Stimmungsmusik (oder wie man es nennen will) spielen lassen kann.

Da es ja schon fast Nachmittag war, durfte die legendäre Erbsensuppe mit Bockwurst im Bierkrug nicht fehlen.

Nochmal kurz aufwärmen und dann ging es weiter...


In Willingen kann man sowohl 4 km wandern als auch 25 km. Dort gibt es viele gut ausgeschilderte Wanderwege. Wir haben uns für die 18 km Runde entschieden.

Hoch auf den Berg und dann in einem großen Bogen wieder zurück ins Tal.

Als wir im Tal angekommen sind war es schon schwarz wie die Nacht. Gott sein Dank hatten wir eine Taschenlampe dabei.

Wir hatten die doch Strecke etwas unterschätzt.

Als wir endlich wieder am Wohnwagen waren, waren wir fix und fertig. Wir sind auch nicht mehr Essen gegangen, sondern haben lecker selber gekocht. Es gab schlicht weg Nudeln mit Thunfischpesto und Kräuter. Sau lecker nach einem anstrengenden Tag.


Nachdem man ausgeschlafen hat, bekommt  man erstmal so eine Aussicht geboten. Also was will man mehr.

Das Leben kann so schön sein.

Nach dem frühstück haben wir noch einen schönen Spaziergang gemacht. Die Schneekanonen wurden waren schon in vollem Gange, weil einen Tag später in Willingen die Ski-Saison startete.

 

Dann ging es langsam Heimwärts. Ein weiteres tolles Erlebnis ging zu Ende.

 

Bis bald, Eure Sandra!

 

P.S.: Der ein oder andere musste sich an den ersten Schnee noch gewöhnen ;-) Aber nachher ging es dann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0