Santorini

Santorin - First Stop

Nachdem wir seit gefühlten 20 Stunden auf den Beinen waren, mussten wir uns erstmal ein Restaurant suchen, in dem wir eeeeeendlich unseren Griechischen Lunch zu uns nehmen konnten.

Da darf der Griechische Salat ganz klar nicht fehlen. Am Besten bestellt man einige Kleinigkeiten und teilt einfach alles. Unsere Lieblingsmänner mögen das Essen genau wie wir. Kann also nur gut werden die nächste Zeit. 

Wir nahmen also 2 Griechische Salate für 2, Tamaras (Fischrogencreme) und Tzaziki. Brot ist immer dabei.

Da es mittlerweile ja auch schon 14 Uhr war, gab es ein kühles Mythos dazu. Und wenn ich in Griechenland von kühl spreche, dann ist das auch so. Die Gläser sind geeist und das Bier entsprechend kalt und lecker. Alles was Ihr auf den Tisch seht, hat uns mit Getränken pro Paar 25 € gekostet, was für Santorini sehr preiswert ist. Das Restaurant solltet Ihr Euch für Eure Reise nach Santorini auf jeden Fall merken - Restaurant Zaforar  


Der Tag sollte natürlich mit einen schönem Frühstück starten. Eigentlich muss man dieses in Hotels immer extra buchen. 

In unserem Hotel kann ich es nur empfehlen. Es kostet pro Person 8 € und für jeden ist etwas dabei. 3-4 Sorten frisches Brot, welches man selber abschneidet. Ganz wichtig für uns: guter Kaffee.. dazu gab es Tee und verschiedene Säfte.

An Aufschnitt mangelt es nicht. Verschiede Käsesorten, Wurstsorten und auch süße Sachen wir Marmelade und Nutella.

Zusätzlich gab es frische Tomaten und Gurken mit richtigem Feta. Einfach lecker. 

Natürlich fehlt der Griechische Joghurt nicht. Schön Honig drauf oder auch Obst.

Auch Leute die morgens nicht auf Ihr Ei verzichten wollen, kommen nicht zu kurz. 2 Sorten Omeletts gibt es. Eins mit Wurst und das andere mit gebratenen Oliven - das war übrigens mein Favorit. Normales, gekochtes Ei gibt es aber auch.

Also ich würde das Frühstück im Hotel bevorzugen. Allerdings kann man auch für ca. 10 € ein leckeres kleine Frühstück im Café nebenan bekommen.

Da wir ja in Santorini nur 2 Nächte einen Stop gemacht haben, erwähne ich auch nur eben unsere Ess-Highlights.

Bild oben links: Am ersten Abend haben wir auf einer Terrasse in einer kleinen Gasse zu Abend gegessen (Name wird nachgetragen) Dort habe ich ganz typisches Gyros genommenen und dazu ein Mythos. Das ganze für 18 €. Ist für Santorini auch wirklich okay. Im Hintergrund seht Ihr die Moussaka meiner Sandra und den halben Liter Krug Wein. Dafür musste Sie 15 € bezahlen. In der Moussaka war ziemlich viel Zimt, aber das gehört sich ja so für eine richtige Moussaka. Mein Gyros war Butterzart. Echt lecker. 

Bild Mitte: Unseren ersten Lunch hatten wir ja bei Zafora. Dort sind wir auch den zweiten Abend essen gegangen und ich muss sagen ... es war super lecker. Gegrillter Octopus für 15,50 € Ich habe noch nie so einen leckeren frischen Fisch gegessen, der dazu noch perfekt gegrillt war. Das Grillaroma war perfekt. Einige schwarze Grillstreifen haben dem Fisch geschmacklich das Highlight gegeben. Dazu etwas Reis und leichten Salat. Nicht zu viel am späten Abend. Nachtrag am 28.09.16.... Es war echt der beste. Und ich habe einige grillen Octopus probiert.

Bild rechts: Das sollte am zweiten Tag unser leichter Mittagslunch werden. Ellis Restaurant liegt kurz vor unserem Hotel. Es geht über einige Etappen mit mehreren Terrassen und man hat einen bombastischen Ausblick. Die Preise dort waren sehr gut. Dort gab es für uns wieder Griechischen Salat, Tzaziki und das bislang beste Tamaras. Mega lecker. Der Sascha konnte an dem Mittag den Gerüchen vom frischen Fisch nicht mehr widerstehen und versuchte sich an dem gegrilltem Octopus als Snack ;-)

So das war erst einmal alles zu unserem Travelfood auf Santorini. In 10 Minuten geht das Taxi zur Fähre, die uns nach Koufonisi bringt. Also bis die Tage. Eure Sandra


Kommentar schreiben

Kommentare: 0